Tageslichtrollos

Was ein Tageslicht-Rollo trotzdem kann....

Studien belegen, dass natürliches Tageslicht eine sehr positive Wirkung auf unser seelisches Wohlbefinden hat. SOLARMATIC’s-Serie vom „Tageslicht-Rollo transparent“ leuchtet brillant den Raum aus. Zur Verbesserung des visuellen Komforts gehören noch der Blendschutz, und der Sichtschutz am Tage. Besonders begehrt ist auch die energieeffiziente rückseitige Reflexionsbeschichtung. Sie reflektiert die Hitze im Sommer bis zu 95% und sorgt im Winter für eine Heizkostenersparnis. Neben der Behangart des Tageslicht-Rollos in transparenter Ausführung, ist noch Tageslicht-Technik zu erwähnen. Sie sorgen ebenfalls für ein angenehmes Tageslicht in Wohn- und Arbeitsräumen.

Energieeffiziente OPTIONEN sind u. a.:

Plisseerollo VS2

Screen-Rollo

Stufenlos verstellbar mit mehr Tageslicht.

Tageslicht-Rollo

Tageslicht-Rollo

Zwei unterschiedliche verbundene Tücher.

Folienrollo

Wetterschutzrollo

Allwetterschutz für Ihre Terrasse

Textilscreens

Textilscreens

windstabiler Sonnenschutz

Rollo UNO

Tagesichtrollo von unten nach oben

von unten nach oben ausfahrend

Folienplissee

Folienplissee

bis zu 95 % Wärmereflexion

Lamellendach

Lamellendach

dreh- & verfahrbares Terrassendach

Schrägrollo

Schrägrollo

für Dachschrägen& Dreiecksverglasungen

Rollo rund

Rollo rund

für runde& gebo- gene Verglasungen

Horizontal-Rollo

Horizontal-Rollo

Glasdachrollos bis zu 36 m Länge

Alu-Jalousie

Alu-Jalousie

mit nachrüstbarem Tageslicht-Clip

Außenjalousie

Außenjalousie

mit Tageslichttechnik im Büro

Lamellen

Tageslichtlamellen

mit 2 unterschied- lichen Geweben

perforiert

perforierte

Innen-Jalousien mit Alulamellen

Rolltor

transparentes Rolltor

Ihr Einbruchs- & Allwetterschutz

Welche Argumente sprechen für das Rollo mit mehr Tageslicht?

  • ein hoher visueller Komfort
  • gute Raumausleuchtung
  • Einsparung von Kunstlicht
  • gut für die Psyche

Galerie

weitere Informationen

Welche DIN-Norm greift für ein tageslichtdurchlässiges Rollo?

Tageslicht bekommt größeren Stellenwert

 

Erstmals ist mit der DIN 17037 eine europäische Norm zum Thema Tageslicht erschienen. Sie gibt Bewertungsverfahren, Kriterien und Hinweise zur Tageslichtversorgung in Innenräumen und umfasst auch die Aspekte Aussicht, Besonnung und Blendschutz.

 

Damit geht sie deutlich über die in verschiedenen Landesbauordnungen geforderte Mindest-Tageslichtversorgung hinaus, die durch einen prozentualen Anteil de Fensterfläche, bezogen auf die Grundfläche des Raums, definiert wird. Zusammen mit einer Reihe weiterer Verbände, Forschungsinstitute und Unternehmen haben der BF Bundesverband Flachglas und der Verband Fenster + Fassade (VFF) einen Leitfaden zu der DIN EN 17037 unter dem Titel „Tagelicht in Gebäuden“ veröffentlicht.

 

Erläuterung zur Norm

Die neue Norm DIN EN 17037 ermöglicht dem Planer unter Einbeziehung von lokalen Wetterdaten eine orientierende Bestimmung, wann Innenräume ausreichend mit Tageslicht versorgt sind, gestaffelt in die Stufen „gering“, „mittel“ und „hoch“. Der 20-seitige Leitfaden erläutert diese Norm in allen wesentlichen Hinsichten wie „Sichtverbindung nach außen“, „Besonnung“ und „Blendung“ und bietet detaillierte, grafisch illustrierte Anwendungsbeispiele. Außerdem vergleicht er die DIN EN 17037 mit der schon lange vorliegenden DIN 5034 und gibt Hinweise zur Restnorm.

 

Gewinnt an Bedeutung

„Allein im letzten Jahr haben wir und andere Branchenverbände mehrere Informationsveranstaltungen zu dem Thema Tageslichtversorgung in Gebäuden veranstaltet“, betont BF-Hauptgeschäftsführer Jochen Grönegräs. Und Frank Koos, Geschäftsführer für Normung, Technik und internationale Aktivitäten des VFF ergänzt: „Schon lange haben wir die Energieeffizienz moderner Fenster betont. Dabei haben wir andre Aspekte, die mit Fenstern und Fassaden wesentlich verbunden sind, wie Wohlbefinden, Verbindung zur Außenwelt und Tageslichtversorgung hervorgehoben. Diese Themen stehen nun bei uns vordringlich auf er Tagesordnung, aus Gründen der Energieeffizienz wie des Wohlbehagens gleichermaßen.“